writing. publishing. selling.

Verlagsmarketing

Cover - Verlagsrecht Ulrich Huse

Ulrich Huse Marketingmaßnahmen bringen Titel erfolgreich auf den Markt. Dass hierzu mehr gehört als gute Werbe-, PR-oder Social-Media-Kampagnen dürfte mittlerweile Gemeingut sein. Entscheidend bleibt die Qualität…

mehr

Urheber- und Verlagsrecht

Birgit Menche Das Geschäftsmodell Verlag definiert sich über den Erwerb und die Vermarktung von Rechten. Der durch einen Autoren- bzw. Lizenzvertag erworbene Content bildet das Fundament ökonomischer…

mehr

Online-Marketing und E-Commerce für Buchverlage

Thomas Breyer-Mayländer, Klaus-W. Bramann Das klassische Marketing wird heutzutage durch verschiedene Möglichkeiten der Internetkommunikation und der digitalen Medien mit ihren je spezifischen Charakteristika, Chancen und Risiken ergänzt. Im…

mehr

Internationaler Buchmarkt

Corinna Norrick-Rühl Das Wissen um Zusammenhänge im internationalen Buchgeschäft gewinnt in einem zunehmend globalisierten Buchmarkt an Bedeutung. In ökonomischer Hinsicht gilt es, Chancen und Risiken gegeneinander…

mehr

Das Buch im Kontext der Medienkonvergenz

Okke Schlüter Medienkonvergenz beschreibt übergeordnete Prozesse des Zusammenwachsens und fußt auf Entwicklungen im Bereich der Technik, der Wirtschaft, der Inhalte und der Nutzer. Neue Gerätetypen entstehen und…

mehr

Kinder- und Jugendbuchverlage – Macher, Märkte, Medien

Ulrich Störiko-Blume Der Kinder- und Jugendbuchmarkt ist das zweitgrößte Teilsegment im Bereich der Publikumsverlage. Somit besitzen Kinder- und Jugendbücher nicht nur eine kulturelle Bedeutung, sondern haben auch einen…

mehr

Lektorat, Programmplanung und Projektmanagement im Buchverlag

Michael Schickerling Kuratieren von Content ist die Kernaufgabe eines Lektorats und einer Redaktion. Basierend auf langjähriger Berufs- und Lehrerfahrung schildert Michael Schickerling, wie in einem Buchverlag gearbeitet…

mehr

Literatur im Buchhandel

Rainer Dorner, Norbert Abels, Bernt Ture von zur Mühlen Diese Literaturgeschichte bietet einen Überblick über die Epochen der deutschen Literatur vom 18. bis zum 20. Jahrhundert mit Literaturlisten zu jeder Strömung bzw. Thematik. Im Anhang werden 21 Texte…

mehr

Wirtschaftsunternehmen Sortiment

Klaus-W. Bramann, Peter Cremer Wirtschaftsunternehmen Sortiment erfasst alles Wissenswerte rund um die Geschäftsprozesse des Buchmarkts. Für Auszubildende, Ausbilder, Quereinsteiger und buchhändlerische Unternehmen, die sich dem…

mehr

Wirtschaftsunternehmen Verlag

Thomas Breyer-Mayländer, Klaus-W. Bramann, Ulrich Ernst Huse, Michaela von Koenigsmarck, Hans-Heinrich Ruta, Carsten Schwab, Christof Seeger, Mario Wambold Das Grundlagenwerk für angehende Medienkaufleute und Studierende im Bereich Verlagswesen orientiert sich an den berufsspezifischen Lernfeldern des 2006 geordneten Ausbildungsberufes, ohne sich jedoch…

mehr

Rechnungswesen im Buchhandel

Hermann Frankfurth, Klaus-W. Bramann ›Rechnungswesen im Buchhandel‹ deckt alle Prüfungsbereiche zum Thema Kaufmännische Steuerung und Kontrolle für den Ausbildungsberuf Buchhändler*in ab. Thematisch gebündelte Fragen unterstützen die…

mehr

Schaufenster als Spiegel der Geschäfte

Cover

Sabine Gauditz Die ›Deko-Queen‹ Sabine Gauditz zeigt wie´s geht: Wie Buchhandlungen mit Schauwerbegestaltung Akzente in ihrem Marketing-Mix setzen können. Denn während sich Angebote der Online-Shops zunehmend…

mehr

Gründung und Führung einer Buchhandlung

Cover

Gudula Buzmann, Klaus-W. Bramann Der Titel von Franz Hinze wurde bereits mit der ersten Auflage zu einem Klassiker der buchhändlerischen Fachliteratur. Aktuell erlebt er in Zeiten der Flächenreduktion der Marktführer, zahlreicher…

mehr

Der Kunde ist Gast

Jörg Winter Der Kunde als Gast hat sich als angemessene Metapher und als zeitgemäßes Modell für eine wünschenswerte Beziehung zwischen Kunde und Buchhändler etabliert. Gast und Gastgeber bewegen sich auf einer…

mehr

Betriebswirtschaft für Verlagspraktiker

Stephan Wantzen Das vorliegende Buch vermittelt in knapper Form einen Überblick über wesentliche wirtschaftliche Aspekte und Zusammenhänge, die in Verlages eine Rolle spielen. Das Hauptaugenmerk gilt den alltäglichen…

mehr

Produktmanagement von Fachmedien

Gregor Reichle Produktmanagement von Fachmedien vermittelt Kenntnisse und Werkzeuge für ein effektives und effizientes Management von Fachmedien – angefangen bei der Auswahl der geeigneten Zielgruppe bis zur…

mehr

Bücher machen

Michael Schickerling, Birgit Menche, Klaus-W. Bramann, Michaela von Koenigsmarck, Sybil Volks Das Handbuch Bücher machen erklärt nicht, wie ein moderner Buchverlag funktioniert, sondern ›Wie man erfolgreiche Bücher macht‹. Dieser How-to-do-Aspekt steht bei allen behandelten Funktionsbereichen…

mehr

Warengruppen im Buchhandel

Klaus-W. Bramann, Michael Buchmann, Peter Cremer, Heike Farr, Christine Härle, Gerhard Heimler, Michaela von Koenigsmarck, Jürgen Lemke, Marek Mayer, Michael Schikowski, Wolle Strzyz Warengruppen dienen der differenzierten Erfassung der Umsätze im Buchhandel und bilden somit das ökonomische Grundgerüst für Bücher. Da es also um ökonomische und inhaltliche Aspekte geht, spiegeln…

mehr

Bücher und Büchermacher

Layout 1

Wolfgang Ehrhardt Heinold, Ulrich Ernst Huse, Klaus-W. Bramann, Hans-Heinrich Ruta Bücher und Büchermacher zeigt, wie die Welt der Medien funktioniert und wie sie sich dem aktuellen Strukturwandel stellt. Zugrunde liegt die Überzeugung des Autors, dass in der Medienvielfalt unserer…

mehr

Bücher und Buchhändler

Layout 1 (Page 1)

Wolfgang Ehrhardt Heinold, Klaus-W. Bramann Bücher und Buchhändler bietet auch in seiner 5. Auflage einen anschaulichen und reich illustrierten Einblick in die Welt des Buchhandels. Damit hält sie an dem erfolgreichen Konzept der…

mehr

Basiswissen Herstellung für Buchhändler

Hans-Heinrich Ruta Basiswissen Herstellung bietet einen fundierten und – wegen der zahlreichen Abbildungen – gleichzeitig auch einen kurzweiligen Einblick in alle Produktionsprozesse des Prepress, Press und Postpress…

mehr

Vom Buch bis zur digitalen Welt

Patrick Körber, Dorothée Werner Vom Buch bis zur digitalen Welt richtet sich an angehende Azubis im Verlagsbereich. Hier findet man nähere Infos über den Ausbildungsberuf Medienkauffrau/Medienkaufmann Digital und Print. Der Titel…

mehr

Social Media für die Verlagspraxis

Umschlag neu_Layout 3

Holger Ehling, Wibke Ladwig, Steffen Meier, Peter Schmid-Meil, Ruth Schöllhammer Social Media für die Verlagspraxis Facebook, Twitter und andere Plattformen bewegen die Welt – kein Unternehmen, das auf Kontakt zu seinen Kunden Wert legt, kann sich den Social Media verweigern.…

mehr

Verlags-PR – ein Praxisleitfaden

Ralf Laumer Die Medienlandschaft verändert sich – und damit auch ihre kommunikativen Strukturen. Die Rolle die PR-Arbeit wird dabei aufgewertet, gleichzeitig aber auch schwieriger. Wie funktioniert sie speziell…

mehr

Buying, Protecting and Selling Rights

Petra Christine Hardt Buying, Protecting and Selling Rights ist ein Plädoyer für Vertragswerte, die auf der Grundlage des Autorenvertrages eine langfristige Beziehung zwischen Autor und Verlag stiften. Dabei ist das…

mehr

Überlebenstraining im Umgang mit schwierigen Kunden

Überlebenstraining im Umgang mit schwierigen Kunden ist ein Verkaufsratgeber der etwas anderen Art. Im Mittelpunkt des Buches stehen zwanzig ›schwierige‹ Kunden, die mit sehr viel Humor und Ironie auf…

mehr

Personalplanung im Buchhandel

Ellen Braun, Steffen Hillebrecht Auswahl und Einsatz von Personal ist neben der Sortimentszusammenstellung der entscheidende Leistungsfaktor im Buchhandel. Gute und motivierte Mitarbeiter*innen sind demnach ein wichtiger Aktivposten…

mehr

Bücher lieben lernen

ET_Cover

Fenja Wambold Studien zur Mediennutzung belegen, dass die Schere zwischen Viel- und Nichtlesern auseinanderklafft. Dabei ist Lesekompetenz nicht nur die Schlüsselqualifikation für Bildung: Lesen hilft Wissen zu…

mehr

Leitfaden Freies Lektorat

Lektor oder Lektorin ist kein Lehrberuf, und doch sind Qualitätsstandards in diesem Arbeitsfeld essenziell. Für Qualität und Fortbildung rund um den redigierten Text steht seit dem Jahr 2000 der…

mehr

Erfolgreich Texten

Doris Märtin »Jeder Text ist ein bisschen Lego: Die Bausteine, die wir aussuchen, bestimmen das Ergebnis.« So formuliert es Doris Märtin in ihrem Klassiker zum Thema Schreiben. Gutes Deutsch alleine reicht dabei…

mehr

Words don’t come easy

Words_Cover (Page 1)

Doris Märtin Die Besonderheit der angelsächsischen Sprache zeigt sich in einem Kommunikationsverhalten, das viel stärker auf Beziehungsaufbau ausgerichtet ist als im Deutschen. Humor, Understatement und…

mehr

Books & Bookster

Martin Schmitz-Kuhl Das Projekt ›Books & Bookster – Die Zukunft des Buches und der Buchbranche‹ wurde im Rahmen der Crowdfunding-Initiative ›kulturMut‹ der Aventis Foundation ausgezeichnet. Die Konzeption geht auf den…

mehr

50 weiße Elefanten

Godebert M. Reiß Weiße Elefanten sind seltene Albinos, rar und wertvoll – wie die 50 Einzelstücke, die auf Auktionen den fachmännisch festgesetzten Schätzpreis weit, zum Teil um ein Vielfaches übertroffen haben. Das…

mehr

Explorers, Conquistadors and Missionaries from Portugal and Spain

Godebert M. Reiß Eine englischsprachige Publikation, die portugiesische und spanische Entdecker, Eroberer und Missionare thematisiert, wobei es sich um Originalschriften und Sekundärliteratur aus den Jahren 1500 bis…

mehr

Im Buchhaus

Michael Schikowski Wohnzimmer, Büchereien und Buchhandlungen sind für die Literatur unverzichtbar wie Schauspielhäuser für Theaterstücke oder Kinos für Filme. Im Wohnzimmer zeigt sich Buchkultur als privater Besitz, in…

mehr

Warum Bücher?

Michael Schikowski Welche Rolle spielen Bücher in Zeiten einer um sich greifenden Digitalkultur? Ein Essay mit viel Diskussionsstoff für Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Kulturvermittler in Bildungssystemen, aber…

mehr

Glanz und Melancholie

Michael Schikowski Bücher sprechen zu uns – lange bevor wir sie lesen. Ihre Gestalt, ihr Format, ihre Farbe und ihr Material haben einen tiefen Einfluss auf unser Leseerlebnis. Es scheint, als lagern sich ihnen…

mehr

Über Lesen

Michael Schikowski Über Lesen stellt Leben und Werke von Jane Austen, Honoré de Balzac, Charles Dickens, Lew Tolstoi, Mark Twain und Theodor Fontane vor. Die Texte basieren auf einer Veranstaltungsreihe, die der Autor…

mehr

Immer schön sachlich

Michael Schikowski Michael Schikowskis beleuchtet in 49 Artikeln kaleidoskopartig den Sachbuchmarkt im Zeitraum 1870–1918. Die Überschriften der Beiträge sind Buchtitel, die zu den Bereichen Gesellschaft, Technik,…

mehr

Seitenweise Erfolg

Durchaus amüsant geschrieben und auch zum Schmökern einladend werden 40 aktuelle und historische Bestseller in Interviews, Gegenüberstellungen und Artikeln vorgestellt. Hierzu gehören so verschiedene…

mehr

Treffpunkt Text

Treffpunkt Text ist ein Ratgeber für Freiberufler / Freelancer in der Medienbranche. In Deutschland gibt es mehr als 200.000 Freie in Medienberufen, Tendenz steigend: Sie arbeiten als Journalisten,…

mehr

Das Institut für Buchmarkt-Forschung in Hamburg

Franz Hinze Franz Hinze beschreibt seine Zeit am Hamburger Institut für Buchmarkt-Forschung von 1962 bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 1971. Die Dokumentation beruht weitgehend auf Hinzes eigenen Unterlagen, da…

mehr

Napoleons Justizmord am deutschen Buchhändler Johann Philipp Palm

Bernt Ture von zur Mühlen Bernt Ture von zur Mühlen hat in seiner buchwissenschaftlich- biographischen Studie Napoleons Justizmord an dem Buchhändler Johann Philipp Palm aus dem Jahr 1806 detailliert aufgerollt und akribisch…

mehr

Verlagslexikon

Bernt Ture von zur Mühlen Das Verlagslexikon ist für Mitarbeiter der Verlagsbranche konzipiert, die trotz steigender Differenzierung der Arbeitsabläufe den Überblick gewinnen bzw. behalten möchten. Es erklärt Begriffe aus…

mehr

Eintritt in die Geschichte der Dörfer Sickenhofen und Hergershausen

Umschlag_Sickenhofen

Tilo Fink Dieses Buch bietet einen detaillierten Einblick in die Geschichte der benachbarten Dörfer Sickenhofen und Hergershausen, heute Stadtteile von Babenhausen/Südhessen. Es ist der Anspruch des Autors Tilo…

mehr


Kollegenrabatt

Für Bestellungen zum Eigenbedarf mit 30 Prozent Kollegenrabatt (gemäß Buchpreisbindungsgesetz § 7 Abs. 1, Satz 1) geben Sie bitte die Verkehrsnummer Ihres Unternehmens an oder weisen Sie eine entsprechende Legitimation nach.