Titelbeschreibung

Layout 1

Bücher und Büchermacher

Verlage als Umschlagplätze für Ideen und Informationen – Inhalte auswählen, kalkulieren und vermarkten – Vom Verlag zum Leser – das Netz der Branche – Menschen und Berufe rund ums Büchermachen – Bücher, sinnliche Medien gestern, heute und in Zukunft

Wolfgang Ehrhardt Heinold, Ulrich Ernst Huse, Klaus-W. Bramann, Hans-Heinrich Ruta

Bücher und Büchermacher zeigt, wie die Welt der Medien funktioniert und wie sie sich dem aktuellen Strukturwandel stellt. Zugrunde liegt die Überzeugung des Autors, dass in der Medienvielfalt unserer Tage das Buch ein Medium bleiben wird, das sich sinnvoll mit anderen ergänzt, sofern die Verlage die Zeichen der Zeit erkennen. Denn sie selbst müssen, können und werden in ihrer Funktion als Verwerter von Autorenrechten darüber entscheiden, wie sie die neuen Medien nutzen – und in welchem Umfang das klassische Printmedium Buch weiterlebt. Verständliche Texte, zahlreiche Abbildungen, Grafiken und Originalquellen verdeutlichen die oft komplexen Zusammenhänge.

Leseprobe: Bücher und Büchermacher


Print-Ausgabe: Wolfgang Ehrhardt Heinold, Ulrich Ernst Huse, Klaus-W. Bramann, Hans-Heinrich Ruta: Bücher und Büchermacher. Verlage als Umschlagplätze für Ideen und Informationen – Inhalte auswählen, kalkulieren und vermarkten – Vom Verlag zum Leser – das Netz der Branche – Menschen und Berufe rund ums Büchermachen – Bücher, sinnliche Medien gestern, heute und in Zukunft, 6. Auflage, 2009, Bramann, Seitenzahl: 301, Edition Buchhandel Band 17, mit zahlreichen farbigen Abbildungen, Hardcover mit Fadenheftung, vierfarbig, 19,90 € [D], 978-3-934054-25-7 [ISBN]


Verwandte Bücher

Preis: 19,90 €